Suche

Auswahl

  • Produkte
    • Alle
    • Sitzmöbel
    • Tische
    • Betten
    • Aufbewahrung
    • Zubehör
    • Leuchten
    • Accessoires
  • Sonderangebote
    • Alle
    • Sonderpreis
  • Hersteller
    • Alle
    • Alias
    • Arco
    • Artek
    • Brühl
    • Carl Hansen & Søn
    • ClassiCon
    • E15
    • Febrik
    • Flos
    • Kartell
    • Knoll International
    • Kvadrat
    • Le Klint
    • Luceplan
    • Magis
    • Montana
    • Moormann
    • Moroso
    • Müller Möbelwerkstätten
    • Pastoe
    • Punt Mobles
    • Röthlisberger
    • Ruckstuhl
    • Steiner 1888
    • Tecta
    • Thonet
    • Thut
    • Tobias Grau
    • Vitra
    • Wittmann
    • Wogg
    • Zanotta
    • Zeitraum
  • Designer
    • Alle
    • Achille Castiglioni
    • Alberto Meda
    • Alessandro Dubini
    • Alessandro Mendini
    • Alexander Girard
    • Alexander Taylor
    • Alfredo Häberli
    • Alvar Aalto
    • Anna Deplano
    • Antonio Citterio
    • Arik Levy
    • Axel Kufus
    • Barber & Osgerby
    • Benny Mosimann
    • Burkhard Vogtherr
    • Carlo Mollino
    • Carmen Buttjer
    • Charles & Ray Eames
    • Christoffer Martens
    • Christophe Marchand
    • Damian Williamson
    • De Pas, D´Urbino, Lomazzi
    • Diesel Creative Team
    • Dorothee Becker
    • Eckart Muthesius
    • Edward Van Vliet
    • Eero Saarinen
    • Eileen Gray
    • Emaf Progetti
    • Enzo Mari
    • Felix Stark
    • Florence Knoll
    • Formstelle
    • Frank O. Gehry
    • Frank Rettenbacher
    • Franz Volhard
    • Friedrich Kiesler
    • Gabriele Mucchi
    • Gabriele Rosa
    • Gae Aulenti
    • Gatti/Paolini/Teodoro
    • George Nelson
    • Giandomenico Belotti
    • Giuseppe Terragni
    • Hans J. Wegner
    • Harry Bertoia
    • Hella Jongerius
    • Ilmari Tapiovaara
    • Isamu Noguchi
    • Jacopo Zibardi
    • Jaime Hayon
    • Jakob Wagner
    • Jan Armgardt
    • Jasper Morrison
    • Jean Prouvé
    • Jörg Boner
    • Jörg Gätjens
    • Jorre van Ast
    • Josef Hoffmann
    • Konstantin Grcic
    • Louise Campbell
    • Ludovica+Roberto Palomba
    • Ludwig Mies van der Rohe
    • Maarten Van Severen
    • Marcel Breuer
    • Marcel Wanders
    • Marco Dessi
    • Marco Zanuso
    • Mart Stam
    • Mauro Lipparini
    • Max Bill
    • Michael Hilgers
    • Michael Thonet
    • Michele De Lucchi
    • Nendo
    • Neuland Paster & Geldmacher
    • Nils Holger Moormann
    • Noé Duchaufour Lawrance
    • Otto Blümel
    • Paolo Piva
    • Paolo Rizzatto
    • Patricia Urquiola
    • Patrick Norguet
    • Peter J. Lassen
    • Philippe Bestenheider
    • Philippe Starck
    • Piero Bottoni
    • Piero Lissoni
    • Pio Manzú
    • Prospero Rasulo
    • Randolf Schott
    • Riccardo Blumer
    • Roberto Barbieri
    • Rolf Heide
    • Ron Arad
    • Ronan & Erwan Bouroullec
    • Ross Lovegrove
    • Salvatore Indriolo
    • Sebastian Herkner
    • Sori Yanagi
    • Stefan Diez
    • Stefan Wewerka
    • Superstudio
    • Thonet Design Team
    • Tobias Grau
    • Todd Bracher
    • Tom Fischer
    • Tomita Kazuhiko
    • Tord Boontje
    • Verner Panton
    • Walter Gropius
    • Warren Platner
    • Werner Aisslinger
    • Willie Landels

De Pas, D´Urbino, Lomazzi


Das italienische Architekten- und Designertrio – Gionatan de Pas (*1932 Mailand, †1991), Donato d'Urbino (*1935 Mailand) und Paolo Lomazzi (*1936 Mailand) – konstituierte sich 1966 in Mailand und befasste sich mit Möbeldesign, Architektur (Industrie- und Wohnbauten), Stadtplanung und Ausstellungsgestaltung.
Bekannt wurden de Pas/D'Urbino/Lomazzi durch ihre Möbel aus aufblasbarem Kunststoff, die sie in den 1960er-Jahren im Stil der Pop Art entwarfen. Neben ihrem aufblasbaren Sofa von 1967 erregte vor allem ihr Stuhl «Blow» (1967) Aufsehen, der aus PVC-Folie besteht und von Zanotta hergestellt wurde. 1973 entwarfen die Designer das Sesselbett «Flap» für B&B. Es besteht aus einem Metallgestell, Gleitern aus ABS-Kunststoff und ist mit Polyurethanschaumstoff und Dacron gepolstert (Bezüge aus Steppstoff). Durch Druckausübung am hinteren Ende der Seitenwände können die Armlehnen heruntergelassen werden, was das Sofa in ein 2 m langes und 90 cm breites Bett verwandelt. Für Zanotta entwarf das Trio 1975 den dreibeinigen, höhenverstellbaren Hocker «Giotto». Für ihren zusammenfaltbaren Kleiderständer «Sciangai» – aus acht fächerartig angeordneten, 150 cm langen Holzstäben – erhielten de Pas/D'Urbino/Lomazzi 1979 einen Compasso d'Oro. 1980 präsentierten die Mailänder das Gestellsofa «Grand'Italia» (bei Zanotta) – das erste italienische Sofa mit sichtbarem Metallgestell. Passend zum «Grand'Italia» entwarf das Designertrio einen Gestellsessel und zwei weitere Sofas mit sichtbaren Metallgestellen. Zanotta produzierte darüber hinaus den Sessel «Campo», den de Pas/D'Urbino/Lomazzi 1984 entwarfen. Der «Campo» hat eine 110 cm hohe, biegsame Rückenlehne mit Lederbezug, allerdings nur eine Sitzhöhe von 42 cm.

Weitere wichtige Entwürfe des Designertrios sind die Deckenleuchte «Faretra 25/48» für Artemide, der Sessel «Joe» (1970) für Poltrona Frau sowie die Tische «Festival» (1975, mit roten oder schwarzen Zugstangen) und «Rio» für Zanotta. Für Ligne Roset schuf das Trio den spiralförmigen Kleiderständer «Sospiro» (1988), das Sofa «Flou Flou» (1982), die Tische «Cone» (1988) und «Cable» (1986) sowie den Bridgestuhl «Larry» (1991, mit drei unterschiedlichen Rückenlehnen). Zu den jüngsten Arbeiten von De Pas und D'Urbino gehören das Tischprogramm «Maregno» (2000) für Zero, die Schale «Double» (2002) und der Topfuntersatz «Pescher» (2003) – beide für Alessi. Nach dem Tod von Gionatan de Pas führten D'Urbino und Lomazzi ihre Kreativschmiede unter dem Firmennamen «Studio DDL» weiter. © Königsdorfer Medienhaus, Frechen

 

Warenkorb  

Keine Produkte

PayPal